Gehaltsrechner für Schüler & Azubis

Du hast gerade deine Ausbildung begonnen oder bist kurz davor und fragst dich, wie viel Geld du während deiner Ausbildung verdienen wirst?

Mit dem Gehaltsrechner für Azubis kannst du schnell und einfach herausfinden, wie viel Geld du während deiner Ausbildung erwarten kannst. In diesem Artikel werden wir uns genauer mit dem Thema Gehalt für Azubis auseinandersetzen und dir die wichtigste Frage beantworten: Wie viel bleibt vom brutto in der Ausbildung?

zum Gehaltsrechner 2023*

Wie wird das Gehalt während der Ausbildung berechnet?

Das Gehalt während deiner Lehre wird in der Regel nach dem Tarifvertrag für Auszubildende des jeweiligen Berufs berechnet. Dieser Tarifvertrag legt fest, wie viel Auszubildende in welcher Ausbildungsstufe verdienen. In der Regel gibt es drei Ausbildungsstufen: die erste, zweite und dritte Ausbildungsstufe. Das Gehalt wird üblicherweise jährlich angepasst und steigt von Jahr zu Jahr.

Es gibt jedoch auch Ausnahmen von dieser Regel. Einige Unternehmen zahlen ihren Auszubildenden ein höheres Gehalt als nach dem Tarifvertrag vorgeschrieben. Andere Unternehmen zahlen ein niedrigeres Gehalt. Es ist auch möglich, dass das Gehalt während der Ausbildung nicht tarifgebunden ist, sondern von dem Unternehmen frei festgelegt wird. In diesem Fall kann das Gehalt von Unternehmen zu Unternehmen sehr unterschiedlich sein.

Um herauszufinden, wie viel Gehalt während der Ausbildung in einem bestimmten Beruf üblich ist, kannst du dich an den zuständigen Branchenverband oder an die Industrie- und Handelskammer wenden. Sie können dir Auskunft darüber geben, welcher Tarifvertrag für deinen Ausbildungsberuf gilt und wie hoch das Gehalt in den einzelnen Ausbildungsstufen ist.

Unterschied zwischen brutto und netto!

Der Unterschied zwischen brutto und dem Netto-Lohn liegt darin, dass der Brutto-Lohn der Gesamtbetrag ist, den du von deinem Arbeitgeber für deine Arbeit bekommst. Dieser Betrag ist jedoch noch nicht das, was du tatsächlich in der Hand halten wirst, da vom Brutto-Lohn noch Abzüge für Steuern, Sozialabgaben und andere Beiträge gemacht werden. Der verbleibende Betrag, der am Ende auf deinem Girokonto landet, nachdem alle Abzüge gemacht wurden, wird als Netto-Lohn bezeichnet.

Wenn du wissen möchtest, wie viel Netto-Lohn du von deinem Arbeitgeber bekommen wirst, kannst du ganz einfach einen brutto netto Rechner nutzen. Diese Online-Tools erlauben dir, deinen Brutto-Lohn einzugeben und dann alle relevanten Abzüge zu berücksichtigen, um zu sehen, wie viel Netto-Lohn du am Ende erhältst.

Gibt es Unterschiede in den Gehältern zwischen verschiedenen Ausbildungsberufen?

Ja, es gibt in der Regel Unterschiede in den Gehältern zwischen verschiedenen Ausbildungsberufen. Einige Ausbildungsberufe sind besser bezahlt als andere. In der Regel sind die Gehälter in technischen Berufen, wie zum Beispiel Elektroniker oder Industriemechaniker, höher als in kaufmännischen Berufen oder in Berufen im sozialen Bereich. Das liegt daran, dass die Ausbildung in technischen Berufen oft länger und anspruchsvoller ist und die Auszubildenden in diesen Berufen meist bessere Karrierechancen haben.

Es gibt jedoch auch innerhalb einzelner Berufsgruppen Unterschiede in den Gehältern. So kann es etwa sein, dass Auszubildende in einem großen Unternehmen mehr verdienen als in einem kleinen Unternehmen. Auch die Region, in der man arbeitet, kann einen Einfluss auf das Gehalt haben. In einigen Regionen sind die Löhne generell höher als in anderen. Auch hier kannst du dich wieder an den zuständigen Branchenverband oder an die Industrie- und Handelskammer wenden.

Wie viel Geld bekommt man während der Ausbildung im Durchschnitt?

Das Gehalt während der Lehre ist sehr unterschiedlich und hängt von verschiedenen Faktoren ab, wie zum Beispiel dem Ausbildungsberuf, dem Unternehmen, in dem man arbeitet, und der Region, in der man lebt.

Um eine Orientierung zu geben, kann ich dir jedoch einige Zahlen nennen, die auf Daten des Deutschen Gewerkschaftsbundes (DGB) und der Bundesagentur für Arbeit basieren:

  • Im Durchschnitt verdienen Auszubildende in Deutschland etwa 870 € brutto im Monat.
  • Im ersten Jahr liegt das Gehalt im Durchschnitt bei etwa 720 € brutto im Monat.
  • Im zweiten Jahr steigt das Gehalt im Durchschnitt auf etwa 780 € brutto im Monat.
  • Im dritten Jahr liegt das Gehalt im Durchschnitt bei etwa 840 € brutto im Monat.

Bitte beachte, dass diese Zahlen nur als grobe Orientierung dienen und von Unternehmen zu Unternehmen, von Region zu Region und von Beruf zu Beruf sehr unterschiedlich sein können.

Gibt es einen Mindestlohn in der Ausbildung?

Wenn du im Jahr 2023 mit deiner Ausbildung beginnst, dann bekommst du mindestens 620 € brutto im Monat im ersten Jahr. Im zweiten Jahr bekommst du dann 732 € und im dritten Jahr 837 €. Im vierten Jahr bekommst du sogar 868 € brutto im Monat.

Die Gehaltssteigerungen für das zweite, dritte und vierte Ausbildungsjahr sind gesetzlich festgelegt und bedeuten, dass du im zweiten Jahr 18% mehr Geld bekommst, im dritten Jahr 35% mehr und im vierten Jahr sogar 40% mehr als am Anfang deiner Ausbildung. Seit 2020 wird der Mindestlohn regelmäßig angepasst, so soll auch 2024 wieder der Mindestlohn für Auszubildenden angehoben werden. Die Ausbildungsvergütungen sollen sich so immer an die durchschnittliche Entwicklung aller Ausbildungsvergütungen anpassen.

Der aktuelle Mindestlohn für Auszubildende beträgt derzeit:

  1. Ausbildungsjahr: 620 € brutto pro Monat
  2. Ausbildungsjahr: 732 € brutto pro Monat (+18 % mehr Gehalt)
  3. Ausbildungsjahr: 837 € brutto pro Monat (+35 % mehr Gehalt)

Bitte beachte, dass dieser Mindestlohn nur eine Untergrenze darstellt und es möglich ist, dass Auszubildende in bestimmten Berufen oder Regionen mehr verdienen. Der Mindestlohn für Auszubildende wird alle zwei Jahre angepasst und die nächste Anpassung ist für den 1. Januar 2024 geplant.

Gibt es Möglichkeiten, während der Ausbildung zusätzliches Geld zu verdienen?

In der Ausbildung gibt es viele Möglichkeiten, neben dem regulären Gehalt zusätzliches Geld zu verdienen. Ob du als Aushilfe arbeitest, freiberuflich tätig wirst oder dich für ein Stipendium bewirbst – es gibt viele Wege, um während der Lehreetwas dazuzuverdienen.

  • Aushilfsjobs: Viele Auszubildende arbeiten neben der Ausbildung als Aushilfe in Teilzeit. Es gibt viele verschiedene Jobs, die sich gut neben dem Job ausüben lassen, zum Beispiel in Gastronomie, Handel oder im Kundenservice.
  • Freiberufliche Tätigkeiten: Wenn du über spezielle Fähigkeiten oder Kenntnisse verfügst, kannst du diese auch freiberuflich anbieten. Beispiele sind unter anderem Nachhilfe geben, Fotografieren oder Webdesign.

  • Zuschüsse und Stipendien: Es gibt viele Stiftungen und Organisationen, die Zuschüsse oder Stipendien für Auszubildende vergeben. Du kannst dich bei deiner Industrie- und Handelskammer oder bei der Arbeitsagentur erkundigen, ob es in deinem Ausbildungsberuf solche Fördermöglichkeiten gibt.

  • Crowdfunding: Wenn du eine besondere Idee oder ein Projekt hast, das du während der Ausbildung verwirklichen möchtest, kannst du auch überlegen, ob Crowdfunding für dich eine Option ist. Über Plattformen wie Kickstarter oder Startnext kannst du online Geld von vielen Menschen sammeln, um dein Projekt zu finanzieren.

Ob du als Aushilfe arbeitest, freiberuflich tätig wirst oder dich für ein Stipendium bewirbst, hängt von deinen Interessen, Fähigkeiten und Verfügbarkeit ab. Informiere dich vorher genau über die Regeln und Einschränkungen, die für dich als Auszubildender gelten, und überleg dir, welche Möglichkeit am besten zu dir passt. Wichtig ist, dass du das zusätzliche Geld verantwortungsbewusst und sinnvoll einsetzt und dass es deine Ausbildung nicht beeinträchtigt.

*Verlinkung stellt keine Kooperation oder Zusammenarbeit mit dem Anbieter dar. 


► weitere Themen

Diese Webseite verwendet Cookies

Dazu gehören essentielle Cookies, die für den Betrieb der Seite notwendig sind. Wir verwenden Cookies auch, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.

Diese Webseite verwendet Cookies

Dazu gehören essentielle Cookies, die für den Betrieb der Seite notwendig sind. Wir verwenden Cookies auch, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.

Ihre Voreinstellungen wurden gespeichert